Bikini Workout - schlank und straff in Rekordzeit

Eine weitere tolle DVD von Nina Winkler! Die Übungen sind eher im Aerobic-Stil und es ist insgesamt ein ziemlich gutes Ganzkörper-Workout. Nach einigen Minuten gerät man wirklich ins Schwitzen und der Muskelkater bleibt nicht aus. Die DVD hat eine Laufzeit von 62 Minuten, die wieder in verschiedene Module aufgeteilt ist. Natürlich gibt es auch wieder ein Warm-Up (5:21 Min.) und ein Stretching zum Schluss (4:23 Min.) und 5 Module, die jeweils etwa 10 Minuten umfassen.
 

Bauch-Beine-Po intensiv mit Core-Training

Diese DVD mit Nina Winkler und Johanna Fellner ist wirklich zu empfehlen. Sie hat eine Spieldauer von 60 Minuten. Diese sind in verschiedene Programme unterteilt, die auch einzeln auswählbar sind. Es gibt ein 8-minütiges Warm-Up sowie ein 6-minütiges Stretching zum Schluss. Wenn man das 60-minütige Hauptprogramm wählt sind Warm-Up und Stretching bereits inbegriffen. Außerdem gibt es auch drei Kurzprogramme, nämlich das "Kurzprogramm Beine und Po" (25 Minuten), das "Kurzprogramm Bauch" (15 Minuten) oder das "BBP-Mini-Workout" (19 Minuten).

Warum japanische Frauen länger jung bleiben

Dieses Buch von Naomi Moriyama und William Doyle enthält wertvolle Informationen über die japanische Lebensart, interessante Fakten zu der besseren Gesundheit der Japaner und leckere Rezepte. Naomi Moriyama erzählt unter anderem von ihrer Kindheit in Japan und den Ernährungs-Schock den sie quasi erlitt, als sie in die USA gezogen ist mit XXL-Portionen und ständigen Take-Aways. Man kann sich richtig in sie hineinfühlen und man bekommt ein tolles Gefühl für die japanische Lebensart, bei der die Ernährung ganz essentiell ist.

Heilkraft der Klosterernährung

Dieses Buch ist sehr zu empfehlen. Nach einer Einführung und einigen wissenswerten Informationen über die frühe Klosterheilkunde folgt eine Auflistung vieler natürlicher Lebensmittel, mit Erläuterungen zu deren Geschichte und Herkunft, Inhaltsstoffe und Heilwirkungen. Dabei ist jedem Lebensmittel 1-2 Seiten vorbehalten. Danach gibt es einige Hinweise zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten und der Funktion der Verdauung.