Japan

 

Japanisches Frühstück

Was gehört für Sie zwangsweise zu einem guten Frühstück? Wahrscheinlich bevorzugen Sie das kontinentale Frühstück, bestehend aus Croissants, Brötchen, Saft, Eier, Butter, Käse, Wurst oder auch Müsli und Joghurt. So wird beispielsweise in Europa und in den USA gefrühstückt. Ganz anders hingegen bei den Japanern: denn dort gibt es morgens ein traditionelles japanisches Frühstück, bestehend aus Reis, Misosuppe, Tamagoyaki (ein Omelette aus Eiern, Sojasoße und dem viel verwendeten süßen Kochwein Mirin), Gemüse und einem Stück gebratenem Fisch, häufig Makrele oder Lachs.

Warum japanische Frauen länger jung bleiben

Dieses Buch von Naomi Moriyama und William Doyle enthält wertvolle Informationen über die japanische Lebensart, interessante Fakten zu der besseren Gesundheit der Japaner und leckere Rezepte. Naomi Moriyama erzählt unter anderem von ihrer Kindheit in Japan und den Ernährungs-Schock den sie quasi erlitt, als sie in die USA gezogen ist mit XXL-Portionen und ständigen Take-Aways. Man kann sich richtig in sie hineinfühlen und man bekommt ein tolles Gefühl für die japanische Lebensart, bei der die Ernährung ganz essentiell ist.